Saale-Holzland: Landwirte freuen sich über Schnee

Der Schnee auf den Feldern bedeutet für die Landwirtschaft nicht unbedingt etwas Schlechtes. Nach den letzten Trockenperioden ist er sogar willkommen.

Der Schnee auf den Feldern bedeutet für die Landwirtschaft nicht unbedingt etwas Schlechtes. Nach den letzten Trockenperioden ist er sogar willkommen.

Foto: Martin Schöne

Reinstädt.  In den Kulturen seien keine Schäden zu erwarten, da die Temperaturen nicht dramatisch gefallen sind.

Der Schneefall der letzten Tage hat keine negativen Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Laut Udo Große, Vorstand der Agrargenossenschaft Reinstädt, sei Schnee schließlich nur „Wasser in anderer Form“. Aufgrund der Trockenperioden der letzten Jahre sei der Schnee sogar positiv zu bewerten. „Jeder Tropfen, der den Speicher auffüllt, ist uns willkommen“, sagt Große.

Da die Temperaturen nicht dramatisch gefallen sind, seien keine Schäden in den Kulturen zu erwarten. Lediglich die Arbeitsabläufe werden behindert, denn solange die Böden feucht sind, können die Äcker nicht befahren werden. Dies sei zu dieser Jahreszeit allerdings nichts Untypisches.