Sauna für Mörsdorfer Minis: Jetzt kneippen sogar die Marienkäfer

Mörsdorf  Kneipp- und Sportzentrum im Mörsdorfer Kindergarten – Auch eine Sauna steht den Knirpsen zur Verfügung

Im Mörsdorfer AWO-Kindergarten "Marienkäfer" wurd am Freitagnachmittag das neue Kneipp- und Sportzentrum übergeben. Symbolische Schüsselübergabe (von links): Bürgermeister Erhard Oelsner, Kindergartenleiterin Kathrin Sander, Architekt Alexander Köhler und AWO-Geschäftsführer Ralf Batz. 

Im Mörsdorfer AWO-Kindergarten "Marienkäfer" wurd am Freitagnachmittag das neue Kneipp- und Sportzentrum übergeben. Symbolische Schüsselübergabe (von links): Bürgermeister Erhard Oelsner, Kindergartenleiterin Kathrin Sander, Architekt Alexander Köhler und AWO-Geschäftsführer Ralf Batz. 

Foto: Andreas Schott

Mit einem lautstarken „Dankeschön“ nahmen die neugierigen Mädchen und Jungen das neue Domizil in ihrem Kindergarten in Augenschein. Staunend inspizierten sie die Saunaanlage und schauten sich im großen Sportraum um. Neben Sanitäranlagen verfüge das neue Kneipp- und Sportzentrum, so Bürgermeister Erhard Oelsner, auch über eine kleine Küche, in der gesundes Frühstück mit frische Obst und Säfte zubereitet werden können.

Ab kommenden Montag werden die Marienkäfer-Kinder jeden Tag mit viel Bewegung und Spiel die neuen Räumlichleiten nutzen. „Zum ersten Mal die Sauna ausprobieren werden die Mädchen und Jungen dann in der übernächsten Woche“, kündigt die Leiterin des Kindergartens, Kathrin Sander, an.

Fortgeführt werden die Arbeiten zur Gestaltung des Außengeländes an dem sanierten Komplex, der einst in der Sechzigerjahren erreichtet wurde. Liege- und Ruhebereiche, aber auch noch Möglichkeiten, die Kneipschen Regeln auch im Freien ausleben zu können, werden noch angelegt, informiert Architekt und Bauüberwacher Alexander Köhler.

Im Marienkäfer-Kindergarten werden derzeit 53 Kinder von acht Erzieherinnen betreut. „Alle Erzieherinnen verfügen über eine qualifizierte Ausbildung als Kneipp-Gesundheitserzieher und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil“, sagt Kathrin Sander.

Im Dachgeschoss des Hauptgebäudes im Mörsdorfer Kindergarten sollen noch in diesem Jahr Baumaßnahmen beginnen. „Wir wollen die Kapazität in unserem Kindergarten erweitern und Platz für mindestens weitere 15 Kinder schaffen“, kündigt Bürgermeister Erhard Oelsner an. Das sei notwendig, weil junge Familien mit Kindern in diesem Jahr mit der Errichtung des Eigenheimes beginnen. Deshalb brauchen wir zusätzliche Kindergartenplätze, so Erhard Oelsner.