Stadtroda: Besucherrekord bei Kreativfreizeit

Stadtroda  CVJM Stadtroda zieht positive Bilanz der ersten Ferienwoche.

Ein Entenrennen im angrenzenden Wald gehörte zum Ferienprogramm.

Ein Entenrennen im angrenzenden Wald gehörte zum Ferienprogramm.

Foto: CVJM

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf eine erlebnisreiche Woche Kreativfreizeit blickt man beim CVJM Stadtroda zurück. In diesem Jahr erreichte die Veranstaltung bei bestem Wetter einen Besucherrekord. Insgesamt 31 Kinder verbrachten ereignisreiche Tage auf dem Freizeitgelände des CVJM. Die Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren schliefen in Blockhütten und Zelten. Sie wurden von einem Team von zehn ehrenamtlichen Mitarbeitern des CVJM unter der Leitung von Birgit Daume betreut.

Das Thema in diesem Jahr war das Kirchenjahr. Jeden Tag stand unter dem Motto eines christlichen Feiertags. Nach dem spannenden inhaltlichen Input nutzten die Kinder die vielen Kreativangebote, die vom Korbflechten, dem Basteln von Windlichtern bis zum Verarbeiten von Paracord reichten.

Die konzentrierte Bastelarbeit war dabei auch immer wieder begleitet von aktiven Elementen. Eine Wanderung und Geländespiele im angrenzenden Wald bildeten das Rahmenprogramm neben den vielen Möglichkeiten zum Toben und Spielen, die das Gelände auszeichnet.

Es sei schwer vorstellbar, wie sich diese Aktivitäten des Vereins zukünftig gestalten lassen, sollte die Stadt hier den Bau einer Schutzhütte des geplanten Waldkindergartens verfügen, hieß es. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren