Stallpflicht für Geflügel wird im Saale-Holzland aufgehoben

Wegen der Vogelgrippe muss das Federvieh im Saale-Holzland-Kreis aktuell in den Stall. Zum 3. Mai wird die Stallpflicht aufgehoben.

Wegen der Vogelgrippe muss das Federvieh im Saale-Holzland-Kreis aktuell in den Stall. Zum 3. Mai wird die Stallpflicht aufgehoben.

Foto: Jens König

Eisenberg.  Nach einer Anordnung wegen der Vogelgrippe tritt die Erleichterung zum 3. Mai in Kraft.

Die Allgemeinverfügung des Zweckverbandes Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt vom 24. März zur Aufstallungsanordnung für gehaltene Vögel wegen der Vogelgrippe wird vollumfänglich zum 3. Mai aufgehoben. Das hat das Landratsamt am Freitag mitgeteilt.

Die Aufstallungspflicht entfällt somit für alle Haltungen von Geflügel und gehaltenen Vögeln. Die Meldepflicht für Geflügelhalter bleibt von der Allgemeinverfügung unberührt und gilt weiter.

Die Allgemeinverfügung im Wortlaut im Internet unter www.saaleholzlandkreis.de/verwaltung-und-buergerservice/veterinaer-und-lebensmittelueberwachungsamt/#c9889