Unfall im Saale-Holzland-Kreis: Mit Totalschaden im Straßengraben gelandet

Die Polizei war bei dem Unfall im Einsatz.

Die Polizei war bei dem Unfall im Einsatz.

Foto: Tino Zippel

Rausdorf/Gernewitz.  Am Donnerstag kam es zwischen Rausdorf und Gernewitz zu einem schweren Unfall.

Ein Skoda hat sich am Donnerstag gegen 13 Uhr auf der Straße zwischen Rausdorf und Gernewitz überschlagen. Das löste einen Einsatz der Rettungskräfte in der Region aus.

Nach ersten Erkenntnissen war der 20-jährige Fahrer mit dem Wagen von der Straße abgekommen und gegen eine Bacheinhausung geknallt. Der Skoda landete nach einem Überschlag mit Totalschaden im Straßengraben. Der Fahrer des Kleinwagens kam mit leichten Verletzungen ins Universitätsklinikum nach Jena. Polizei, Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Rausdorf waren in Einsatz. Nach Schätzungen entstanden an der Straße und der Bacheinhausung ein Sachschaden von 5000 Euro.

Lesen Sie auch folgende Beiträge:

Immobilien-Unternehmer aus dem Saale-Holzland-Kreis angeklagt: Notar getäuscht und so Grundstücke mit falscher Vollmacht erschlichen?

Arbeitsloser aus Gera: Marihuana-Konsum als rechtfertigender Notstand

Umstrittenes Diamanten-Projekt: Ermittlungsverfahren gegen Ex-Werkleiter von Jenakultur

Über 80 enthauptete Tauben im Saale-Holzland-Kreis entdeckt

Größerer Polizeieinsatz in Gera: 37-Jähriger durch Plastikprojektil getroffen

Pferd stirbt nach Kollision mit Auto: Fahrerin bei Unfall nahe Küllstedt verletzt