Meine Meinung

Vision und Wirklichkeit

Frank Kalla Stadtroda OTZ Redaktion

Frank Kalla Stadtroda OTZ Redaktion

Foto: Jens Henning / OTZ

Frank Kalla über Nachhaltigkeit und Menschen

Hans-Peter Perschke ist einer von wenigen Menschen, für die Nachhaltigkeit mehr ist, als eine Worthülse. Wenn man in Schlöben ein Nachhaltigkeitsprojekt wie den Gib-und-Nimm-Wagen in Angriff nimmt, kann man davon ausgehen, dass am Ende dabei etwas Nützliches für alle herauskommt.

Allerdings hat der Schlöbener Bürgermeister einen Fakt unterschätzt: Dass nicht alle Menschen gute Projekte mit Herzblut unterstützen. So ist das auch beim Geschenkewagen. Partiell betrachten einige den Wagen als willkommenen Ort, um ihren Spittel, den nun wirklich niemand braucht, kostenlos zu entsorgen. Zum anderen laden Orte wie ein ausrangierter Bauwagen regelrecht dazu ein, bei kalten Nächten Saufgelage abzuhalten. Der Mensch, er ist eben nicht nur eine gute Seele, bei einigen Zeitgenossen offenbaren sich auch Abgründe. Diebe, Lotterheinze und anderes Gesocks gehören nun mal mit zur Gesellschaft, ob einem das nun gefällt oder nicht.

Gut ist, dass man sich in Schlöben von solchen Rückschlägen nicht entmutigen lässt, und dass das Projekt weitergeführt werden soll. Aufgeben ist einfach, Weitermachen unheimlich schwer.