Waldkliniken zu Gast beim Seniorentag

Eisenberg  Vorbereitungen für 18. September laufen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur jüngsten Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt informierte die Vorsitzende Christa Lindner zum Stand der Vorbereitungen für den zweiten Eisenberger Seniorentag am 18. September dieses Jahres.

So werden unter anderem die Waldkliniken als Aussteller im Foyer und als Programmpunkt vertreten sein. „Es soll einen Arztvortrag geben und eine Physiotherapeutin macht verschiedene Übungen mit den Besuchern“, so Christa Lindner.

Junge Büttenrednerin unterhält die Gäste

Für den Tag konnte außerdem die junge Büttenrednerin Lilly Marie Meinelt vom Eisenberger Faschingsclub gewonnen werden. Auch die Tanzgruppe und der Chor der Martin-Luther-Grundschule sind bestätigt. Eröffnet wird der Seniorentag mit einem Rommé-Turnier um den Pokal des Bürgermeisters.

Die Versorgung übernimmt erneut Michaela Frühauf vom gleichnamigen Kochstudio, die Schnittchen, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen vorbereitet. Als „Servicekräfte“ kümmern sich Schüler der Eisenberger Regelschule um die Senioren.

Mit Plakaten und Handzetteln soll in den kommenden Wochen auf die Veranstaltung in der Stadthalle hingewiesen werden. „Unser Ziel sind 200 Besucher“, sagt Frank Lindner vom Seniorenbeirat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.