Ziel der Radwanderung ist diesmal Trockenborn-Wolfersdorf

Eisenberg/Jena  Familien-Radwanderung 2019 startet am 25. August in Jena durch den Saale-Holzland-Kreis.

Landkreis, Barmer und Sparkasse bereiten die diesjährige Radwanderung im SHK vor. T-Shirts sind bereits da – präsentiert von Sparkassenvorstandschef Michael Rabich, Landrat Andreas Heller, Barmer-Regionalgeschäftsführer Wolfgang Schakau und Stefan Diebler von der Sparkassen Jena-Saale-Holzland (von links).

Foto: Angelika Munteanu

Die T-Shirts sind bereits gefertigt für die diesjährige Familien-Radwanderung durch den Saale-Holzland-Kreis. 150 Shirts, die über die Jahre bei einigen Stamm-Teilnehmern bereits Sammlerwert haben. Am Sonntag, 25. August, wird das diesjährige Freizeit-Sportereignis in der Auflage „25+3“ gestartet.

An dem vor einigen Jahren eingeführten Format der inzwischen traditionellen Radwanderung halten die Organisatoren von Barmer Ersatzkassen, Sparkasse Jena-Saale-Holzland und Landkreis auch diesmal fest: Startpunkt wird wiederum in Jena sein, um 10 Uhr am Autohaus Scholz AVS in Lobeda, kündigt Organisator Wolfgang Schakau, Regionalstellenleiter bei der Barmer, an. „Das Autohaus wird ein Frühstück organisieren, ehe es dann auf dem Radweg in Richtung Saale-Holzland geht“, sagte Schakau. Von Jena aus wird die Tour wieder durch den Landkreis zu einem Ziel im Saale-Holzland führen. In diesem Jahr wird es Trockenborn-Wolfersdorf sei. „Als Zeichen dafür, dass die Gemeinde weiterhin zu unserem Landkreis gehört“, spielte Landrat Andreas Heller (CDU) auf die Absetzbewegungen von Gemeindebewohnern in Richtung Saale-Orla-Kreis an. Am Ziel werden die Radwanderer vom Verein Wendepunkt empfangen mit einem bunten Rahmenprogramm für Familien Live-Musik, Alpakas, Hüpfburg, Speis‘ und Trank. Bei einem Radquiz gibt es ein Mountainbike als Hauptpreis zu gewinnen. Auch das Schloss in Wolfersdorf soll von den Teilnehmern der Familientour mit genutzt werden können. Und der Förderverein des Waldbades habe ermäßigten Eintritt für die Radwanderer zugesichert, damit sie sich nach den 25 Kilometern Radwegestrecke erfrischen können.

Die ersten zehn Kilometer werden von Jena nach Stadtroda führen, wo die dortige Sparkassenfiliale ab 11 Uhr für die Verpflegung der Radwanderer sorgen wird. Weiter geht es durch die schöne Landschaft der Tälerdörfer bis Stanau. An der Steigung werden die Radler gegen 12 Uhr erwartet. Ausgelobt ist eine Bergprämie. Bei der kurzen Anstrengung bergauf sollen die Radwanderer von Trommlern angeheizt werden. Danach ist eine Verschnaufpause mit Verpflegung eingeplant, ehe es auf den nächsten fünf Radkilometern weitergeht bis zum Ziel in Trockenborn-Wolfersdorf.

Radwanderung, 25. August, 10 Uhr Start in Jena-Lobeda

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.