Zwei Lehrlinge der Volksbank Eisenberg dürfen sich nach ihrem Abschluss über einen Arbeitsvertrag freuen

Eisenberg  Natürlich dreht sich in einer Bank alles um Konten, Kredite und andere Wirtschaftsthemen. Trotzdem ist der Arbeitsalltag vielseitiger, als man denkt. Das durften auch Dominik Busch und Paula Kühnel, beide 19 Jahre alt, erfahren, die in den letzten drei Jahren eine Ausbildung bei der Volksbank Eisenberg absolvierten.

Blumen nach der bestandenen Prüfung überreichten Personalleiterin Stefanie Meyer (links) und Ausbildungsleiterin Kathrin Appelt (rechts) an Paula Kühnel und Dominik Busch.

Blumen nach der bestandenen Prüfung überreichten Personalleiterin Stefanie Meyer (links) und Ausbildungsleiterin Kathrin Appelt (rechts) an Paula Kühnel und Dominik Busch.

Foto: Volksbank Eisenberg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Auszubildenden durchlaufen alle Abteilungen im Haus – egal ob Service, Beratung, Kreditbearbeitung, Datenkontrolle oder Marketing – und lernen so, wie die Bank funktioniert. Die abwechslungsreiche Ausbildung gehöre zu den Dingen, die beide Nachwuchsbanker besonders an der Lehrzeit in der Volksbank geschätzt hätten: „Wir wollten eine allgemeine und umfassende Ausbildung, um eine gute Basis für unser Berufsleben zu schaffen und die ­haben wir hier bekommen“, sagt Paula Kühnel aus Gera.

Gelernt hätten beide auch, wie man als Bank Verantwortung für Mensch, Umwelt und Natur übernehmen kann, denn die Volksbank und ihre Direktbanktochter EthikBank würden Kundengelder nur nach strengen ethisch-ökologischen Anlagekriterien anlegen. „Geld kann viel ausrichten, aber leider auch viel anrichten. Deswegen haben mich die Veranstaltungen, die wir für die EthikBank besucht haben, besonders geprägt“, erzählt der Eisenberger Dominik Busch.

Paula Kühnel wird den ungewöhnlichen Ausbildungsstart nicht mehr vergessen. „Die vier Wochen Praktikum in der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen waren anfangs sehr hart, da wir wirklich richtig mit anpacken mussten. Aber geschadet hat es nicht. Und: Die Arbeit im Stall hat uns als Team richtig zusammengeschweißt.“ Ab sofort sind beide feste Fachkräfte in der Volksbank Eisenberg, die ihre ersten Schritte im echten Berufsleben als Springer machen werden. Stolz auf die frisch gebackenen Banker ist auch Ausbildungsverantwortliche Kathrin Appelt. „Während der Ausbildungszeit bereiten wir die Jugendlichen genau auf diesen Tag vor. Durch regelmäßige Lehrunterweisungen, zusätzliche Seminare und eigenständiges Betreuen der Azubi-Geschäftsstellen sind unsere Lehrlinge bestens für den Berufsstart gerüstet.“

Auch in Zukunft bildet die Volksbank Eisenberg aus. Wer Interesse hat, kann sich bewerben. Wer nur schnuppern möchte, könne auch jederzeit ein Praktikum in der Volksbank Eisenberg absolvieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.