Löwenwelpen erkunden erstmals Außenbereich im Zoopark Erfurt

Erfurt  Die beiden Löwenwelpen Makuti und Latika haben am Dienstag erstmals die Außengehege der Löwensavanne im Zoopark Erfurt erkundet. Dabei zeigte sich, dass die beiden sehr unterschiedlich sind.

Latika und Makuti spielen in der Löwensavanne. Foto: Jens-Ulrich Koch/dpa

Foto: Jens-Ulrich Koch/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Besucher des Zooparks Erfurt können künftig die beiden Löwenwelpen Makuti und Latika auch im Außengehege der Löwensavanne sehen. Am Dienstag tollten die beiden dort erstmals im Gras, wie die Zoodirektorin Sabine Merz sagte. „Die beiden wachsen und gedeihen“, gab sie Auskunft. Merz schätzte, dass Männchen Makuti derzeit mehr als sechs Kilogramm auf die Waage bringe, seine Schwester Latika mehr als fünf. Auch die Löwenmutter Bastet, die nach der Geburt am Karfreitag mit einer Blutvergiftung zu kämpfen hatte, sei wohlauf.

Die beiden Jungen seien gut zu unterscheiden, sagte Merz. Sie sei aktiver und fleißig auf Erkundungstour, er trinke öfter, rufe und meckere viel.

Der Vater der beiden, Kater Aslam, bekommt die beiden noch nicht aus unmittelbarer Nähe zu sehen. «Eine Löwenmutter zieht sich gerne erst einmal über Wochen oder Monate zurück», sagte Merz. „Erst wenn die Kleinen fit genug sind, dürfen auch die Löwenmänner zu ihnen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.