Tanzsaal am Stadtgarten als Ausweichquartier

Erfurt.  Wegen Bauarbeiten auf dem Petersberg kommt dem Folkloreensemble der Trainingsort abhanden. Ausweichquartiere sind aber bereits gefunden.

Das Erfurter Folkloreensemble muss für die Zeit bis zur Buga die Tanztenne auf dem Petersberg räumen. Alternativen sind aber bereits gefunden.  

Das Erfurter Folkloreensemble muss für die Zeit bis zur Buga die Tanztenne auf dem Petersberg räumen. Alternativen sind aber bereits gefunden.  

Foto: Thüringer Folklore Ensemble

Dem Thüringer Folklore Ensemble kommen wegen Bauarbeiten für die Bundesgartenschau auf dem Petersberg vorerst die Vereinsräume abhanden. Zu gefährlich sei der Weg zur Tanztenne aktuell, hieß es in einer der letzten Kulturausschuss-Sitzungen zur Begründung. Doch der Verein kann Entwarnung geben: Dank der guten Zusammenarbeit des Vereins und der Stadtverwaltung seien Räume als Ersatzdomizil gefunden. „Gestern tanzten wir ein letztes Mal auf dem Petersberg, danach bleibt der Tanzsaal leer. Und das bis März 2021“, wie Vanessa Heinemann sagt. Sie ist Kulturelle Leitungskraft des Thüringer Folklore Ensembles Erfurt.

Viele Hände hätten in den vergangenen Wochen demontiert, geräumt, geputzt, verpackt, sortiert und geschleppt. Für die Geschäftsstelle und den Fundus wurden Räumlichkeiten im Dalbergsweg 2 gefunden, ein Nebengebäudes des momentan leerstehenden Stadtgartens. Dort ist der Verein ab Montag, 25. November, bereits zu finden. Ab Januar steht dort auch ein Tanzsaal in unmittelbarer Nähe für die Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen zur Verfügung, der früher vom Tanztheater Erfurt genutzt wurde.

Viele Hände haben zusammengewirkt

„Bis dahin konnten durch den Verein Ausweichmöglichkeiten gefunden werden. Wir danken dem Verein Erfurter Herbstlese, Esquina del Tango, Crowd Workout im Kontor Erfurt und dem Kindergarten am Nordpark für die Unterstützung“, sagt Vanessa Heinemann. Auch die Erwachsenengruppe des Vereins wird bis Ende des Jahres Unterschlupf finden, und zwar in der Turnhalle der Barfüßerschule, wo das Training erfolgen soll.

Auch der diesjährige Weihnachtszauber als festliches Programm zum Fest muss nicht ausfallen: Am 14. Dezember um 10 Uhr und 13 Uhr kann er unter dem Motto „Familienband(e)“ im Haus Dacheröden erlebt werden. „Wir danken Herrn Hilge sowie allen beteiligten Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, um eine schnelle Lösung zu finden“, freut sich die Vereinsleitung. 2021 werde sich das Folkloreensemble unter anderem mit dem Tanzfestival Danetzare an der Bundesgartenschau aktiv beteiligen. Und schließlich in die Tanztenne auf dem Petersberg zurückkehren.

www.tfe-erfurt.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.