Gera. Die Thüringer Landesmedienanstalt plant ein Newscamp in Gera: So können sich Schulklassen noch anmelden.

Am Internationalen Tag der Pressefreiheit – am Freitag, 3. Mai – findet ein Newscamp für Schüler im Thüringer Medienbildungszentrum in Gera statt. Schulklassen haben noch die Chance, sich für verschiedene Workshops anzumelden. Es gibt Angebote für Schüler ab der siebenten bis zur zwölften Klasse.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zum Auftakt des Aktionstages am 3. Mai wird ab 8.30 Uhr die Eröffnungsrunde mit Kirsten Kramer (Thüringer Landesmedienanstalt), Teres Feiertag (MDR), Franziska Gräfenhan (Landeszentrale für politische Bildung) und Tino Zippel (Ostthüringer Zeitung) aufgezeichnet. Anschließend beginnen ab 9 Uhr, 11 Uhr und ab 13 Uhr verschiedene, jeweils auf anderthalb Stunden angelegte Workshops.

Workshops über die Bedeutung von Journalismus

Die Workshops haben zum Ziel haben, die Medienkompetenz von Schülern zu stärken. Themen wie die Bedeutung von Journalismus, Faktencheck, Nachrichtenkompetenz und die Identifikation von Falschnachrichten stehen im Fokus. Speziell während des Superwahljahres 2024 werden auch die Auswirkungen von Desinformation auf die Demokratie und die Bedeutung von lokalem Journalismus thematisiert.

Die Teilnehmer sollen befähigt werden, bewusst am demokratischen Prozess teilzunehmen, indem sie lernen, Informationen kritisch zu hinterfragen und echte von falschen Nachrichten zu unterscheiden. Die Übungen in den Workshops bieten tiefgehende Einblicke in die journalistische Arbeit.

Die Workshops im Überblick

  • 9 bis 10.30 Uhr: Workshop I „Von Push bis Print – Ein Blick in den Journalismus“, Ronald Becker, spreuXweizen
  • 9 bis 10.30 Uhr: Workshop II „Faktencheck – Lerne, Informationen wie ein Profi zu prüfen“, Fiete Stegers, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • 11 bis 12.30 Uhr: Workshop III „Informations- und Nachrichtenkompetenz – Do it Yourself-Falschnachrichten“, Marie-Kristin Heß, Thüringer Landesmedienanstalt
  • 11 bis 12.30 Uhr: Workshop IV „Klarsicht im Informationsnebel“, Lars Sänger, Mitteldeutscher Rundfunk
  • 13 bis 14.30 Uhr: Workshop V „Superwahljahr 2024 - Desinformation entlarven und Demokratie stärken“, Franziska Gräfenhan, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
  • 13 bis 14.30 Uhr: Workshop VI „Lokaljournalismus im Fokus: Strategien und Herausforderungen im Superwahljahr“, Tino Zippel, Ostthüringer Zeitung (OTZ)

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Bei Interesse ist die Anmeldung bei Martin Ritter bei der Thüringer Landesmedienanstalt unter m.ritter@tlm.de möglich. Bitte die Workshop-Nummer, die Teilnehmerzahl und die Klassenstufe angeben.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Gera