Greiz. Lange wurde debattiert, gerechnet und schließlich entschieden: Die Eishalle Greiz startet durch. So läuft der Kufenspaß in diesem Jahr.

„Ich hatte das Schlittschuhlaufen auf der Greizer Eisbahn schon sehr vermisst und freue mich jetzt umso mehr, hier jetzt wieder meine Runden drehen zu können“, sagte die 17-jährige Peggy Zips, die am Mittwochabend zur Eröffnung der Greizer Eishalle als erste Schlittschuhläuferin das Oval eroberte. Doch damit nicht genug, denn sie gehörte zu den Glücklichen, die im Eingangsbereich der Eishalle im Beisein vom Weihnachtsmann und Frau Holle das Glücksrad drehte und dabei freien Eintritt gewann.