Gruppe Jugendlicher greift 18-Jährigen an – Flasche auf Kopf geschlagen

Jena.  An der Goethe-Galerie in Jena griff am Freitag eine Gruppe südländisch aussehender Jugendlicher einen 18-Jährigen an. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwere Kopfverletzungen erlitt am Freitagabend laut Polizei ein 18-Jähriger beim Angriff einer Gruppe südländisch aussehender Jugendlicher an der Goethe-Galerie.

Demnach kam es im Eingangsbereich des Einkaufszentrums zunächst zu einem Streit zwischen dem geschädigten jungen Mann und einer Gruppe von sechs bis sieben Personen südländischen Typs, berichtet die Polizei. Nach einem Wortgefecht wurde dem 18-Jährigen die mitgeführte Wodkaflasche aus der Hand gerissen. Anschließend wurde der junge Mann offenbar mit der Flasche mehrfach auf den Kopf geschlagen, so dass diese zu Bruch ging.

Mit zerbrochener Flasche Richtung Hals gestochen

Mit der zerbrochenen Flasche soll einer der mutmaßlichen Täter dann versucht haben, in Richtung Hals des Opfers zu stechen, was ihm jedoch nicht gelang. Während der Auseinandersetzung seien zwei weitere Personen hinzugekommen, die das Opfer mit Fäusten traktierten, so die Polizei. Als der Geschädigte am Boden lag, ließ die Gruppe von ihm ab und verschwand in unbekannte Richtung.

Der 18-Jährige erlitt durch den Übergriff schwere Kopfverletzungen, welche medizinisch versorgt werden mussten. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Jena unter der Telefonnummer 03641-810 entgegen.

Am Montag meldet die Polizei, dass sie drei Tatverdächtige identifiziert hat.

Das könnte Sie außerdem interessieren

Jenaer City-Gang bricht jungem Mann die Nase und legt sich mit Polizei an

Jenaer Jugendbande beschäftigt Innenausschuss des Thüringer Landtages

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.