Anzeige
Anzeige

Jena: Wiesenstraßen-Verlängerung wird geplant

Jena.  Einsparen bei den Planungskosten für die Verlängerung der Wiesenstraße? Die Grünen kamen mit diesem Vorschlag vorm Jenaer Stadtrat nicht durch.

Die Jenaer Wiesenstraße, die künftig als B 88 nach Norden verlängert werden soll.

Foto: Tino Zippel

Angesichts der neuen Jenaer Haushaltssperre den Rotstift bei der Schüler-Beförderung anzusetzen, sei das falsche Signal. So hat Grünen-Fraktions-Chef Heiko Knopf am Mittwoch vorm Stadtrat seinen Änderungsantrag zur geplanten „Präzisierung des Wirtschaftsplanes“ für den Kommunalservice KSJ begründet: Das veranschlagte Geld für die Planungsarbeit zur Verlängerung der Wiesenstraße solle lieber für die Schülerbeförderung eingesetzt werden. Der Vorschlag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Bastian Stein (CDU) bezeichnete die Wiesenstraßen-Verlängerung als Zukunftsprojekt. „Wir dürfen nicht den Ast absägen, auf dem wir sitzen.“ Die Kosten zu streichen, sei nicht seriös, sagte FDP-Fraktions-Chef Alexis Taeger, gehe es doch um einen Beitrag zur erhöhten Lebensqualität. Die künftige Osttangente im Stadtkern, deren Ausbau jüngst ins Licht rückte, würde ohne die Wiesenstraßen-Verlängerung amputiert. Zwätzens Ortsteilbürgermeister Waldemar Kühnert wies auf die künftig zusätzlichen 1000 Bewohner hin, die mit dem neuen Wohngebiet „Leibnizstraße Südteil“ zu erwarten seien, was das Wiesenstraßen-Projekt noch gewichtiger sein lasse. Den Kritikern hielt Grünen-Fraktionär Ralf Kleist entgegen, dass es nicht um einen federstrichartigen Angriff, sondern um die Frage gehe, wo man wegen der Haushaltssperre etwas verschieben könne. Und auf die Frage im KSJ-Werkausschuss, wann die Verlängerung realisierbar ist, hätten Werkleitung und Bürgermeister keine Antwort gehabt. Darauf Bürgermeister Christian Gerlitz (SPD): Komme die Planung jetzt nicht in Gang, werde es gar nichts mit der Verlängerung der Wiesenstraße.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit 
  • Alle Artikel und Reportagen auf OTZ.de frei
  • Mit einer Anmeldung auf allen Geräten nutzbar
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
30 Tage für 0,99 € testen
Danach 7,99 € monatlich, jederzeit kündbar.