Kleinkind verletzt - In Straßenbahn getreten - Erneut Brand an der Lobdeburg - Dutzende Autos geblitzt

Jena  Die Meldungen der Polizei für Jena und den Saale-Holzland-Kreis.

Symbolbild Foto: Stephan Jansen/dpa

Foto: Stephan Jansen/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Transparent der Feuerwehr gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag am Zaun eines Holzhandels in Lichtenhain ein Transparent der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenhain gestohlen. Das Transparent war mit Kabelbindern an dem Zaun befestigt, sie wurden zerschnitten. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

Mopedfahrer verletzt

Ein 28-jähriger Mopedfahrer wurde in Jena am Dienstagnachmittag kurz nach 15 Uhr in der Lutherstraße leicht verletzt. Er hatte einen Skoda überholt und war danach gestürzt, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Auto kam.

In Straßenbahn getreten

Ein 52 Jahre alter Mann Syrien befand sich in Jena am Dienstagabend gegen 19 Uhr in der Straßenbahn Linie 1 in Richtung Lobeda. Dabei wurde er von einem bisher Unbekannten, möglicherweise aus ausländerfeindlichen Motiven, mit dem Fuß gegen den Arm getreten. Der Unbekannte verließ später die Straßenbahn an der Haltestelle Jenoptik in Göschwitz. Wer hat die Tat beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Telefon Polizei Jena 03641-810

Einbruch in die Feuerwehr

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Vierzehnheiligen stellten in Jena am Dienstagabend fest, dass in das Gerätehaus eingebrochen wurde. Ein Fenster wurde gewaltsam geöffnet und im Inneren des Gebäudes mehrere Türen aufgebrochen, dabei das Büro des Wehrleiters und das im gleichen Objekt befindliche Büro des Ortsteilbürgermeisters durchsucht. Gestohlen wurde aber offensichtlich nichts.

Erneut Brand an der Lobdeburg

Erneut kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Brand an der Lobdeburg nahe Jena. Gegen 1.50 Uhr wurde dort Rauch gesehen. Zeugen beobachteten einen Feuerschein direkt unterhalb der Burg. Als Polizeikräfte gegen 2 Uhr dort eintrafen, fanden sie eine Gartenhütte im Vollbrand vor. Auch der die Hütte umgebende Baumbestand mit circa 20 Bäumen brannte. Die Feuerwehr war bereits im Einsatz und löschte. Bei dem Grundstück handelt es sich um einen länger nicht mehr genutzten Garten. Die Gartenhütte brannte nahezu komplett ab. Der Schaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr Jena sowie der Freiwilligen Feuerwehren Isserstedt und Lützeroda. Gegen 04.00 Uhr stellt die Feuerwehr ihre Arbeit ein.

Gartenlaube nahe Lobdeburg in Jena abgebrannt: Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen?

Jenaer Feuerwehrleute bei Waldbrand am Limit – Feuer an mehreren Stellen ausgebrochen

Unfall im Jagdbergtunnel

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochmorgen im Jagdbergtunnel auf der A 4 in Richtung Dresden. Hier war der 21jährige Fahrer eines Citroen-Kleintransporters auf den linken Fahrstreifen gewechselt, ohne auf den dort fahrenden VW zu achten. Es kam zu einer seitlichen Kollision und der 36jährige VW-Fahrer wurde leicht verletzt. Er wurde in das Klinikum nach Jena gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500,- Euro.

Einbruch in Turnhalle des Gymnasiums

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in die Turnhalle des Schiller-Gymnasiums Eisenberg eingebrochen. Sie brachen in der Turnhalle den Münzautomaten an der Dusche zur Umkleidekabine auf und entnahmen das darin enthaltene Kleingeld.

Kleinkind verletzt bei Unfall

Drei Personen, darunter ein Kleinkind, wurden bei einem Unfall am Dienstag in Bucha leicht verletzt. Das Kleinkind trug einen Schock davon. Eine 19-Jährige kam mit ihrem Opel gegen 8.45 Uhr aus Richtung Agrargenossenschaft Bucha und wollte nach rechts in Richtung Schorba abbiegen. Dabei beachtete sie die Vorfahrt eines Skodas nicht, dessen 37-jährige Fahrerin aus Richtung Oßmaritz kam. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge.

Beim Ausweichen in Straßengraben gerutscht

Weil er einem Rettungswagen, der sich mit Sondersignal von hinten näherte, Platz einräumte, kam ein 31-Jähriger am Dienstag gegen 9.30 Uhr auf der B7 kurz vor Droschka von der Straße ab. Er wollte eine Feldeinfahrt nutzen, um dem Rettungswagen auszuweichen. Allerdings gelang es ihm nicht, rechtzeitig anzuhalten, sodass er mit seinem VW Golf in den Straßengraben rutschte. An dem VW entstand dabei Sachschaden. Der junge Mann blieb unverletzt.

Dutzende Autos geblitzt

Jedes zehnte Fahrzeug war am Dienstag während einer Geschwindigkeitskontrolle in Eineborn zu schnell. Während der mehrstündigen Kontrolle durchliefen 340 Fahrzeuge die Kontrollstelle, davon 32 mit zu hoher Geschwindigkeit. In drei Fällen mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Dies betraf auch einen PKW, der die auf 70 km/h beschränkte Strecke mit 100 km/h passierte. 29 Fahrzeugführer lagen noch im Bereich von Verwarngeldern.

Einbruch

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Garage in Stadtroda, August-Bebel-Straße eingebrochen. Sie öffneten das Garagentor mit Gewalt und entwendeten aus der Garage hochwertiges Werkzeug im Wert von circa 2000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.