Junger Mühlhäuserverbeult zwei Autos

Mühlhausen.  Eine ganze Palette von Delikten leistete sich ein jungen Mann in Mühlhausen. Dabei hinterließ er verbeultes Blech.

Der Rausch und eine Schnapsidee brachten einem jungen Mann Ärger mit der Polizei ein.

Der Rausch und eine Schnapsidee brachten einem jungen Mann Ärger mit der Polizei ein.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im berauschten Zustand hat ein 18-Jähriger am Montagabend in Mühlhausen zwei Autos demoliert und sich selbst eine Menge Ärger mit der Justiz eingehandelt. Wie ein Polizeisprecher informierte, habe sich der junge Mann gegen 23.30 Uhr, auf den Fahrersitz eines Mitsubishi gesetzt, der in der Friedrich-Engels-Straße abgestellt war. Da er das Licht im Fahrzeug anschalten wollte, habe er die Zündung eingeschaltet, hieß es weiter. Dadurch sei das Auto nach vorne geruckt und gegen einen dort geparkten Mercedes gekracht. Als die Polizisten mit dem 18-Jährigen einen Alkoholtest machten, habe er ihnen über 1,2 Promille ins Gerät gepustet. Zu allem Überfluss stand er zum Zeitpunkt des Unglücks auch noch unter Drogen und besaß gar keine Fahrerlaubnis. Entsprechend umfangreich gestaltet sich jetzt das Verfahren gegen den jungen Mann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.