Gunter Heise erhält Preis der Adenauer-Stiftung

Nordhausen/Freyburg.  Eine besondere Auszeichnung erhält der Rotkäppchen-Gesellschafter am 25. November in Berlin.

Der geschäftsführende Gesellschafter der ostdeutschen Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg an der Unstrut, Gunter Heise, erhält den „Preis Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Der geschäftsführende Gesellschafter der ostdeutschen Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg an der Unstrut, Gunter Heise, erhält den „Preis Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Foto: Wolfgang Kluge / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der diesjährige „Preis Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung geht an Gunter Heise, Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, zu der die Nordhäuser Nordbrand GmbH gehört. Mit dem Sachsen-Anhalter zeichnet die Stiftung einen „vorbildlichen Unternehmer“ aus, der „auf herausragende Weise Mut mit unternehmerischer Weitsicht und Verantwortung verbindet“, heißt es in der Begründung der Jury. Unter Heises langjähriger Führung entwickelte sich der ehemalige Volkseigene Betrieb vom regionalen Sekthaus zum gesamtdeutschen Marktführer. Die Preisverleihung findet am 25. November im Bärensaal im Alten Stadthaus in Berlin statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren