30-Jähriger verliert beim Kartenspiel in Pößneck und verletzt Mitspieler

Pößneck.  In Pößneck hat ein 30-Jähriger nicht nur ein Kartenspiel verloren, sondern auch die Kontrolle über sich. Er verletzte den Mitspieler am Kopf.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Martin Schutt / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Sachverhalt in Pößneck gerufen. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass ein 30-jähriger Mann beim Kartenspielen verloren hatte und dabei die Kontrolle über sich verlor.

Wie die Polizei mitteilte, habe er seinem 29-jährigem Mitspieler gegen den Kopf geschlagen und dabei verletzt. Der Mann erlitt eine Kopfplatzwunde, die ambulant behandelt werden musste.

Gegen den 30-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.