Pößneck. Firma Pharmachem stiftete feierlich neun Skulpturen und Statue von Eduard Weißer vorm Schützenhaus an die Stadt Pößneck.

Um die Verdienste von Eduard Weißer (1835-1910), Ehrenbürger der Stadt Pößneck, sichtbarer zu würdigen, ist am Dienstagabend, zu seinem 110. Todestag, feierlich eine lebensgroße Holzskulptur im Garten des Pößnecker Schützenhauses enthüllt worden. Das Denkmal des umtriebigen Arztes und vorbildlichen Menschenfreunds wurde durch eine großzügige Spende des Inhabers des Pößnecker Medizinunternehmens Pharmachem, Ernst-Josef Strätling, finanziert.