Triptis. Die Stadt Triptis nimmt ein etwa 490.000 Euro teures Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 in Dienst.

Genau 51 Einsatzkräfte zählt zurzeit die Freiwillige Feuerwehr Triptis. Und mindestens die Hälfte davon fand sich am Freitag auf dem Gelände des Gerätehauses ein, um das neueste Fahrzeug der Einheit zu empfangen, das kurz nach 16 Uhr mit feierlichem Tatütata auf den Feuerwehrhof fuhr. „So etwas erlebt man ja nicht alle Tage“, sagt Stadtbrandmeister Uwe Eitner.