Pößneck. Der Pößnecker Stadtrat hat sich für die Verlängerung der Straße An der Berufsschule gegen einen Straßennamen entschieden, der die Halbjüdin Martha Trabert geehrt hätte.

Die Pößnecker Straße An der Berufsschule wird, wie von der Stadt vorgeschlagen, um den Weg am Parkplatz des Schützenhauses verlängert. Sobald alle Formalitäten erledigt sind, soll an der Straße des Friedens ein entsprechendes Straßenschild aufgestellt werden. Die erforderliche Entscheidung hat der Pößnecker Stadtrat am Donnerstagabend mehrheitlich getroffen.