Wernburg. Die B281 zwischen Krölpa und Pößneck wird erneuert. Bis August rollt der Verkehr umgeleitet über die Dörfer. Dort scheint unklar, wie das geschieht.

Umgedrehte Verkehrsschilder auf der hohen Straße und in Wernburg deuten bereits an, vor was sich viele Einwohner des Dorfes südlich von Pößneck fürchten. Nach dem Pfingstwochenende wird der Verkehr durch den Ort aus Gera kommend in Richtung Saalfeld umgeleitet. Der Grund sind Bauarbeiten an der Bundesstraße 281 zwischen Krölpa und Pößneck, die bis zum 4. August andauern. Nicht jedem passt die vom Thüringer Landesamt für Bau- und Verkehr (TLBV) ersonnene Variante. Probleme sehen die Wernburger gleich mehrere.