Pößneck. Die Frage der langfristigen chirurgischen Rund-um-die-Uhr-Notfallversorgung im Pößnecker Krankenhaus ist weiter offen. Eine erste Bilanz.

Im Ambulanten Operationszentrum der Thüringen-Kliniken im Pößnecker Krankenhaus sind seit dem 2. Oktober und bis einschließlich 27. November insgesamt 257 Operationen vorgenommen worden. „Das ist ein stolzes Ergebnis“, schätzte Oberärztin Stefanie Säuberlich ein, die gemeinsam mit der Oberärztin Antje Sommer für die neue organisatorische Einheit verantwortlich ist.