Ausstellung zu Demokratie und Diktatur

Pößneck  Leihe für Interessierte möglich

Die Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis hat ein Exemplar der Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ erworben. Diese besteht aus 22 Roll-Ups und wird allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Herausgegeben von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur setzt sich die Ausstellung vor dem Hintergrund der zahlreichen Jahrestage 2019 mit der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland auseinander.

Dabei liegt der Fokus darauf, für den Betrachter einen Gegenwarts­bezug zu schaffen. Prägnante Texte, etwa 140 historische Fotos und Faksimiles sowie multimediale Begleitangebote regen dazu an, sich mit der Macht von Gefühlen in Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen. Gefühle, so die These, waren Motor politischer und gesellschaftlicher Reform- und Demokratisierungsprozesse. Aber sie waren stets auch Gegenstand politischer Instrumentalisierung und Manipulation, besonders seitens der politischen Extreme des 20. Jahrhunderts.

Als Ausstellungsorte kommen im ganzen Kreisgebiet öffent­liche Räume in Frage, wie zum Beispiel Bibliotheken, Sparkassen sowie Rat- und Gemeindehäuser. Zudem gibt es zur Ausstellung kostenloses didaktisches Material, was eine sinnvolle Vor- und Nachbereitung im schulischen Bereich ermöglicht. So stellen die Macher Begleitfilme, Handreichungen für Lehrkräfte sowie „Erkundungs­bögen“ für die Sekundarstufe 1 und 2 und weiteres Material zur Verfügung.

Interessierte melden sich bei der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis telefonisch unter 03647/5 04 97 06 oder 0174/5 13 76 47, per Mail info@vielfalt-im-sok.de oder direkt im Büro in Pößneck in der Breiten Straße 20

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.