Durch den goldenen Herbst mit der Ferienlandeisenbahn Crispendorf

Crispendorf.  Kinder im Halloweenkostüm fahren kostenfrei mit und erhalten eine kleine Überraschung.

Am Wochenende bietet sich die Ferienlandeisenbahn als Ausflugsziel an.

Am Wochenende bietet sich die Ferienlandeisenbahn als Ausflugsziel an.

Lang ist es her, dass die Ferienlandeisenbahn öffentliche Fahrten angeboten hat. Bedingt durch die aktuelle Situation konnten die kleinen Züge nicht wie gewohnt fahren, da auch die Bauarbeiten durch die Beschränkungen im Frühjahr nicht abgeschlossen werden konnten.

Doch am Wochenende soll es soweit sein. Die Bahnen gehen auf die Strecke!

Unter Berücksichtigung der allgemeinen Hygienevorschriften fährt die Ferienlandeisenbahn am Samstag von 13 Uhr bis 20 Uhr. Kinder im Halloweenkostüm fahren kostenfrei mit und erhalten eine kleine Überraschung.

Am Sonntag rattert es zwischen 13 Uhr und 17 Uhr auf den Gleisen im Ferienland bei Crispendorf.

Da nicht alle Sitzplätze genutzt werden können, wird der Fahrbetrieb mit 2 Zügen und insgesamt 7 Wagen durchgeführt.

Somit startet ungefähr aller 10 Minuten ein Zug ab dem Bahnhof Festwiese.

Eine Sitzplatzreservierung ist nicht notwendig.

Die aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten.

Der Weg zur Ferienlandeisenbahn ist ab Crispendorf ausgeschildert. „Folgen Sie den orangenen Wegweisern oder dem Wanderweg Saale-Wisenta-Plothengrund“, teilt Thomas Bitter, Vorstandsvorsitzender des Ferienlandeisenbahn Crispendorf e. V., mit. „Die Die Wanderwege rund um das Ferienland bieten schöne Möglichkeiten für einen Spaziergang im Herbst!“

Während der Rundfahrt durch das herbstliche Wisentatal werden 142 m sanierte Gleise befahren, wobei knapp 200 t Schotter, 98 Betonschwellen und 79 Holzschwellen verbaut wurden. Insgesamt konnten damit schon 199 Holzschwellen durch Betonschwellen seit 2016 ersetzt werden, welche vorzugsweise in den Gleisbögen verbaut werden, informiert Thomas Bitter.

Nähere Informationen gibt es unter www.ferienlandeisenbahn.de