Frau aus dem Orlatal neunter Corona-Fall

Pößneck.  Im Saale-Orla-Kreis gibt es nun neun Corona-Infizierte. Dennoch zieht der Krisenstab eine zufriedene Zwischenbilanz.

Derzeit gibt es neun Corona-Infizierte im Saale-Orla-Kreis. Frühzeitig herrschten, wie hier in Pößneck. strikte Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Derzeit gibt es neun Corona-Infizierte im Saale-Orla-Kreis. Frühzeitig herrschten, wie hier in Pößneck. strikte Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Foto: Marcus Cislak

Im Saale-Orla-Kreis ist die Zahl der Corona-Infizierten auf neun Betroffene gestiegen. Jüngster Fall sei „eine Frau aus dem Orlatal“. Das geht aus der Montagsmeldung des Corona-Pandemiestabes im Schleizer Landratsamt hervor. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Verglichen mit bundesweit rapide steigenden Fallzahlen, fasse der Coronavirus im Saale-Orla-Kreis nur langsam Fuß. „Wir standen anfangs für unsere strikten Einschränkungen sehr in der Kritik, aber ich denke, dass die Maßnahmen genau richtig waren“, hält Pandemiestabs-Chef Torsten Bossert fest. Auch dank der ländlichen Struktur des Orlatales und Oberlandes sei es gelungen, potenziell Infizierte und Kontaktpersonen zügig zu ermitteln und in Quarantäne zu setzen.

Zudem hätten die Bürger weitgehend die Vorschriften zur Beschränkung des öffentlichen Lebens eingehalten. „Ich glaube, die Leute sind sehr vernünftig“, heißt es von Thomas Lenk, Leiter der Polizeiinspektion Saale-Orla, der aus seiner fachlichen Sicht von einem „ruhigen Wochenende“ sprach.

„Weiterführenden Maßnahmen“ nicht auszuschließen

Die Fallzahlen des Saale-Orla-Kreises seien im Vergleich zu seiner Nachbarschaft zwar gering, so Landrat Thomas Fügmann (CDU). Die Situation könnte sich aber noch verschärfen. Wenn, dann könnte es zu „weiterführenden Maßnahmen“ kommen. Die Kreisverwaltung erwähnt das Beispiel von Neustadt am Rennsteig, wo sich die Corona-Fälle derart gehäuft hatten, dass das 900-Seelen-Dorf im Ilmkreis am Sonntagabend als erster Ort in Thüringen für 14 Tage komplett unter Quarantäne gestellt wurde.