Gesamtzahl der Infektionen im Saale-Orla-Kreis bei 268

Pößneck.  Drei Reiserückkehrer wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Test auf das Coronavirus.

Test auf das Coronavirus.

Foto: Tino Zippel

Für den Saale-Orla-Kreis gibt es „keine nennenswerte Veränderung der Corona-Situation“. Das teilte die Schleizer Kreisverwaltung am Mittwoch mit. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Durch positive Testergebnisse bei zwei Reiserückkehrern aus Pößneck und einem Reiserückkehrer aus der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg liegt die Zahl der aktiven Infektionen derzeit bei 45. Alle drei Reiserückkehrer galten bereits als Kontaktpersonen eines Infizierten und befanden sich daher schon in Quarantäne.

Insgesamt gab es damit im Landkreis in diesem Jahr bisher 268 Infektionsnachweise. Gesunken ist der aktuelle Wert der derzeit wohl wichtigsten Kennziffer, der Sieben-Tage-Inzidenz, minimal auf nun 28,75. „Das entspricht 23 Neuinfektionen von Personen mit Hauptwohnsitz im Saale-Orla-Kreis innerhalb der letzten Woche“, so die Kreisverwaltung.

Abzuwarten bleibt, ob es in Bad Lobenstein ein größeres Infektionsgeschehen gibt, nachdem bei einer Frau in der Wohngemeinschaft im Haus „Reußischer Hof“ nach dem Auftreten von Krankheitssymptomen das Virus nachgewiesen worden war.

Am Mittwoch sollten daher sämtliche Bewohner sowie alle Pflegekräfte, die mit der Frau unmittelbaren Kontakt hatten, entsprechend getestet werden.