In Oppurg leuchtet wieder der Weihnachtsbaum

Oppurg.  Beim jährlichen Fest am ersten Advent ging es stimmungsvoll zu

Zum Weihnachtsbaumstellen in Oppurg kam auch der Weihnachtsmann vorbei.

Zum Weihnachtsbaumstellen in Oppurg kam auch der Weihnachtsmann vorbei.

Foto: Martin Oelsner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Dorfplatz in Oppurg steht nun wieder der mit großen Kugeln, bunten Paketen, Holzfiguren, Sternen und vielen hundert Lichtern prächtig geschmückte Weihnachtsbaum. Und rund um diesen fand am ersten Advent das jährliche Fest zum Stellen des Weihnachtsbaumes statt, welches gemeinsam von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Karrnevalsclub Schlossnarren Oppurg organisiert wird. „Das kalte Wetter hat die Oppurger nicht vom Kommen abgehalten. Die zahlreichen Besucher haben vielmehr zu einer stimmungsvollen Veranstaltung beigetragen“, sagte Martin Oelsner von den Schlossnarren. Zum Verweilen hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. So war Bestens für das leibliche Wohl gesorgt und auch ein kleiner Stand mit selbstgebastelten Dekorationsartikeln gehörte dieses Jahr zum Repertoire. Die Kindertanzgruppen des Karnevalsclub führten ein zehnminütiges Programm auf. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde mit großer Vorfreude der Auftritt von Upplichs Weihnachtsmann erwartet. Im roten Mantel gehüllt kam er, angekündigt mit einigen Böllerschüssen, auf dem großen Schlitten sitzend über die Orlabrücke auf den Dorfplatz gefahren, gezogen von seinen hochgewachsenen Wichteln mit Fackeln in der Hand. Mit vielen Geschenken im Sack überraschte er die Kinder. Selbstverständlich durften auch kleine Gedichte oder Lieder nicht fehlen, bevor die Leckereien verteilt wurden. „Wir möchten großen Dank an alle fleißigen Helfer und Unterstützer sowie an Familie Reichardt für die Zurverfügungstellung des Baums aussprechen“, so Martin Oelsner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.