Kommentar: Vom Suchen und Finden

Marcus Cislak über ein besonderes Kunstobjekt

Marcus Cislak ist Redakteur in Pößneck.

Marcus Cislak ist Redakteur in Pößneck.

Foto: Andreas Wetzel

Man kann sich leicht vorstellen, dass sich nach jahrzehntelangem Verfall der St. Annen-Kapelle in Krobitz die Anwohner verwundert zeigten, als sich der Künstler und Musiker Carsten Nicolai in ebenjenes Bauwerk verliebte, bei der Suche nach einem geeigneten Objekt für seine Idee, eine Flammenorgel zu bauen. Die internationale Bauausstellung Thüringen und das Querdenker-Projekt der EKM, bei dem Konzepte für alternative Nutzungen von Gotteshäusern gesucht werden, fanden sich in ihrem Bestreben und setzten 2017 das erste Projekt, ausgerechnet in Krobitz um. Aber: Ohne die ehrenamtlichen Helfer aus der Gemeinde, die sich um den Erhalt des außergewöhnlichen Instruments kümmern, wäre es nicht so weit gekommen. Aktuell gibt es Bestrebungen an der Bausubstanz der Kapelle Hand anzulegen. Wie zu hören war, werde geprüft wie die Wände gesichert werden, denn überall bröselt es im Inneren.

Ýcsjhfot; Ofcfo efs wpsiboefofo 23.njoýujhfo Lmbohjotubmmbujpo jtu opdi Sbvn gýs fjof xfjufsf Lpnqptjujpo/ Bmtp xfs tjdi ebsbvg wfstufiu- lboo tjdi hfso cfj efo Lspcju{fso nfmefo/ Xåsf dppm²

Zu den Kommentaren