Langwierige Bergung nach Lkw-Unfall auf der B281 bei Triptis

red
Symbolbild

Symbolbild

Foto: Marco Kneise

Triptis.  Ein Lkw-Fahrer ist auf der Bundesstraße 281 bei Triptis verunglückt. Das hatte erhebliche Folgen für den Verkehr, denn die Bergung gestaltete sich schwierig.

Am Donnerstag sorgte ein umgekippter Lastwagen auf der Bundesstraße 281 an der Abfahrt Triptis für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Laut Polizei wollte der 58-jährige Fahrer gegen 14 Uhr die Bundesstraße an der Ausfahrt verlassen, als sein Lkw aus bisher ungeklärter umkippte und auf der Seite liegen blieb.

Der Fahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Bergung und das vorherige Aufrichten des Lkw mit einem Kran gestalteten sich laut Polizei schwierig und sehr langwierig. Erst kurz vor 23 Uhr wurden die Maßnahmen an der Unfallstelle beendet. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen und Hintergründen dauern an.

Am Einsatz waren unter anderem Rettungsdienst, Feuerwehr, Vertreter des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr sowie Abschleppunternehmen beteiligt.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.