Neustädter Weihnachtsbaum fällt zum zweiten Mal

Marcus Cislak
Weihnachtsbaum auf Neustädter Markt musste gefällt werden

Weihnachtsbaum auf Neustädter Markt musste gefällt werden

Foto: Stadt Neustadt

Neustadt.  Liegt ein Fluch auf Neustadts Markt? Der Weihnachtsbaum muss wieder gefällt werden.

Dieser Schock musste erstmal verdaut werden: Am Dienstagvormittag musste der erst vor einer Woche aufgestellte Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz wieder gefällt werden. „Leider hat sich nach dem Aufstellen ein fünf bis sechs Meter langer Riss im Stamm gebildet“, teilte die Stadtmarketingverantwortliche Franziska Göpel mit.

Der Baumgutachter und Förster Torsten Veckenstedt vermutet, dass sich Spannungen im Baum durchs Aufstellen gelöst hätten und sich in dem Riss entladen hatten. Denn der Baum sei verdreht gewachsen. Gefahr sei im Verzug gewesen. Und so musste der Weihnachtsbaum gefällt werden.

Die Stadt sucht nun einen neuen Weihnachtsbaum. „Wer einen schönen und großgewachsenen Nadelbaum bei sich stehen hat oder jemanden kennt, der einen Weihnachtsbaum für die Stadt stiften möchte, ist hiermit aufgerufen, sich schnellstmöglich zu melden“, ruft Franziska Göpel auf. Das gehe telefonisch unter (036481) 850 oder per E-Mail an buergerservice@neustadtanderorla.de.

Vor gut eineinhalb Jahren krachte bereits ein Audi gegen einen Baum auf dem Neustädter Markt. So fuhr am 29. April 2019 eine 35-Jährige gegen den Maibaum und verletzte sich dabei leicht.