Pößneck: Blumenzwiebelpflanzaktion am 7. November

Pößneck.  Der Verein Pößneck attraktiver wirbt für die Aktion um Helfer und Spender.

Wie hier im vergangenen Jahr sollen in zwei Wochen wieder zahlreiche Blumenzwiebeln entlang der B 281 in Pößneck gepflanzt werden.

Wie hier im vergangenen Jahr sollen in zwei Wochen wieder zahlreiche Blumenzwiebeln entlang der B 281 in Pößneck gepflanzt werden.

Foto: Marcus Cislak / Archiv

Die diesjährige Blumenzwiebelpflanzaktion des Pößneck attraktiver e. V. findet am 7. November statt. Treffpunkt an dem Samstag ist um 9 Uhr der Kotschau-Tempel am Viehmarkt. Die Mitglieder des Vereines hoffen wieder auf Helfer aus den Reihen der Pößnecker.

Mit seiner Initiative möchte der Verein einen Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes leisten, teilt er mit. Seit 2007 schon werden jeden Herbst bei jedem Wetter Blumenzwiebeln in meist fünfstelliger Zahl auf Grünflächen und- streifen entlang der Bundesstraße 281 in den Boden gebracht.

Darüber freuen sich im Frühjahr danach immer viele Einheimische, Gäste und Durchreisende, erinnert der Vereinsvorsitzende Frank Mylius. Corona sei kein Grund, um von dieser an der frischen Luft gepflegten Tradition abzusehen.

Neben tatkräftigen Helfern aller Generationen seien wie immer auch Blumenzwiebelspenden – Krokusse, Narzissen, Tulpen, andere Frühblüher – sowie finanzielle Zuwendungen zum Erwerb ausreichenden Materials für die Ersatz- und Ergänzungspflanzungen willkommen.

„Auch kleine Beiträge helfen uns“, so Mylius mit dem Hinweis, dass die Aktion in Abstimmung und mit der Unterstützung der Stadt Pößneck stattfindet.

Geldspenden für die Blumenzwiebelpflanzaktion 2020 können auf folgendes Konto überwiesen werden: Empfänger – Pößneck attraktiver e. V.; IBAN – DE14 8305 0505 0000 0002 23; Verwendungszweck – Blumenzwiebeln.