Schleizer Künstlerin plant Keramik-Kurse aus dem Videostudio

Schleiz  Die in Schleiz lebende und arbeitende russische Künstlerin Ekaterina Peitz plant eine Schulungsreihe auf Youtube

Die Schleizer Künstlerin Ekaterina Peitz will im nächsten Jahr Keramik-Kurse auf der Videoplattform Youtube anbieten. In ihrer Galerie hat sie sich ein ­Videostudio eingerichtet.

Die Schleizer Künstlerin Ekaterina Peitz will im nächsten Jahr Keramik-Kurse auf der Videoplattform Youtube anbieten. In ihrer Galerie hat sie sich ein ­Videostudio eingerichtet.

Foto: Peter Cissek

Wenn die Schleizer Künstlerin Ekaterina Peitz auf Märkten in Mitteldeutschland ihre Keramiken verkauft, bedauern ihre Kunden oftmals, dass sie keine ihrer Kurse besuchen können. Ab dem nächsten Jahr soll die Entfernung kein Hinderungsgrund mehr sein. Denn Ekaterina Peitz will ab Anfang 2020 Online-Keramikkurse auf der Videoplattform Youtube anbieten. Die ersten beiden Folgen werden als Appetitanreger kostenfrei zu sehen sein, die weiteren zehn wandern dann hinter eine Bezahlschranke.

„Töpfern und Bemalen ohne anschließendes Brennen ist auch zuhause möglich. Es gibt selbst trocknenden Ton, der für diese Arbeiten verwendet werden kann. Er ist zwar nicht so robust wie gebrannter Ton. Man kann die Produkte wie dekorative Figuren oder Kerzenständer jedoch zum Entstauben kurz unter Wasser halten. Das ist kein Problem“, sagte die Diplom-Porzellan- und Keramikkünstlerin, die ihr Studium an der Kunstakademie in St. Petersburg 1990 erfolgreich abschloss.

In den Jahren 2002 bis 2004 absolvierte sie zudem eine Berufsausbildung als Mediengestalterin für Digital und Printmedien. „Ich habe mir in meiner Galerie ein Aufnahmestudio mit Scheinwerfern und Teleprompter eingerichtet, in dem ich meine Beiträge mit einem Fotoapparat inklusive Videofunktion selbst drehen werde“, sagte die aus der Newa-Stadt stammende Künstlerin, die seit 13 Jahren in Schleiz lebt und eine eigene Kunstwerkstatt betreibt. In jeder Folge sollen die Zuschauer unter der Videoanleitung von Ekaterina Peitz einen anderen Gegenstand formen und bemalen. Begonnen werden soll mit einer Blume, die geformt und nach eigenen Vorstellungen bemalt werden soll. „Meine Kurse, die ich bereits in Schleiz anbiete, sind vor allem bei Frauen sehr beliebt. Entweder haben sie im Urlaub oder bei einer Rehakur begonnen zu Malen oder Töpfern und wollen ihr Hobby nun fortsetzen. Aber auch Frauen, die sich als Erzieherin beruflich oder als Großmutter privat um Kinder kümmern, haben großes Interesse am Töpfern. Denn bei dieser Tätigkeit wird die Feinmotorik bei den Kindern trainiert“, so Peitz. Wann die ersten Folgen quasi auf Sendung gehen wird, werde sie auf ihrer Facebook- und Internetseite mitteilen und die Beiträge verlinken.

Mit der Videoschulung gibt sie auch Schichtarbeitern die Möglichkeit, einen Kurs bei ihr zu „besuchen“. Vielleicht bekommen einige ihrer Videokurs-Teilnehmer dann doch noch Interesse, an einem Gruppenkurs in ihrer Werkstatt teilzunehmen. „In einer kleinen Kursgruppe bei einem Glas Sekt oder bei Süßigkeiten zu arbeiten, ist schon etwas anderes“, sagte sie. Ekaterina Peitz bietet montags zwei Keramikkurse und mittwochs einen Malereikurs an. Darüber hinaus gibt sie bei der Volkshochschule drei Kurse, unter anderem in Porzellanmalerei.

Gegenwärtig bereitet sie ihre Malerei-Ausstellung vor, die vermutlich ab 8. Februar 2020 sechs Wochen lang im Rathaus Bad Klosterlausitz zu sehen sein wird. Bis dahin wird sie noch auf vielen Märkten zu finden sein und auf ihre Online-Kurse aufmerksam machen.

http://kunst-peitz.de

www.facebook.com/ekaterina.peitz

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.