Corona im Saale-Orla-Kreis: Krisenstab hat diese Maßnahmen beschlossen

Pößneck.  Der Corona-Infizierte aus Pößneck hatte Ende der vergangenen Woche das Bauamt aufgesucht. Das Landratsamt beschloss daher umfangreiche Maßnahmen.

Der Corona-Virus wurde über Nacht zum akuten Thema für das Pößnecker Rathaus.

Der Corona-Virus wurde über Nacht zum akuten Thema für das Pößnecker Rathaus.

Foto: Peter Michaelis

Die Stadtverwaltung Pößneck ist Dienstag und Mittwoch für den Publikumsverkehr geschlossen. Ebenso sind am Dienstag und Mittwoch die Stadtinformation, das Stadtmuseum und die Stadtbibliothek in Pößneck geschlossen.

Hintergrund ist, dass der 57-jährige Corona-Infizierte aus Pößneck, der im Saalfelder Krankenhaus isoliert ist, Ende der vergangenen Woche das Bauamt der Stadt Pößneck aufgesucht hatte. Eine städtische Mitarbeiterin sei vorsorglich nach Hause geschickt worden.

Darüber informierte der Pößnecker Bürgermeister Michael Modde (parteilos). Er betonte, dass sämtliche Mitarbeiter während der regulären Öffnungszeiten telefonisch zu erreichen seien.

Gesundheitsamtlich noch nicht bestätigten Hinweisen zufolge, sollen in den vergangenen Tagen Pößnecker in dreistelliger Zahl mit dem Infizierten in näherem Kontakt gewesen sein.

Veranstaltungen abgesagt - Bürgertelefon eingerichtet - Kein Wasserfest

Update 5: Der Krisenstab des Landratsamtes hat eine Absage aller öffentlichen Veranstaltungen mit über 50 Personen im Saale-Orla-Kreis angeordnet. Dies betreffe beispielsweise kulturelle Veranstaltungen, Tagungen, geplante Versammlungen von Feuerwehren, Jägerschaften und so weiter. „Es geht um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, um unser aller Sicherheit. Wir appellieren an die Vernunft jedes Einzelnen, die Gefahr der Ansteckung so weit wie möglich zu minimieren“, wird Landrat Thomas Fügmann (CDU) in einer Mitteilung zitiert.

Update 4: Das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises hat ein Bürgertelefon geschaltet. Die Nummer lautet: (03663) 488 888. Hier können Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen rund um Corona im Saale-Orla-Kreis stellen.

Corona-Infizierter aus Pößneck soll Kontakt zu über 200 Personen gehabt haben

Update 3: Die Anmeldewoche im Pößnecker Gymnasium ist nach dem Start am Montag unterbrochen worden. Die Einschreibungen für das nächste Schuljahr werden fortgesetzt, sobald es Entwarnung in Pößneck gibt und der bis Freitag abgesagte Unterricht wieder aufgenommen werden kann. Aus dem Gymnasium waren in den vergangenen Tagen drei Lehrerinnen und ein Schüler in Kontakt mit dem 57-jährigen Corona-Infizierten.

Update 2: Das Deutsche Rote Kreuz Saale-Orla hat eine für Freitag geplante Blutspendeaktion im Pflegeheim in Pößneck-Ost abgesagt.

Update 1: Die Stadtmarketinggesellschaft Pößneck teilt mit, dass das für Samstag geplante Wasserfest im Pößnecker Stadtbad nicht mehr stattfindet. Der 57-Jähriger gehört der Pößnecker Schwimmerszene an. Bis 13. März finden auch keine Kurse und kein Vereinstraining im Stadtbad statt.

Alle Infos zum Corona-Virus in Deutschland und der Welt lesen Sie hier im Liveblog

Alle aktuellen Entwicklungen in Thüringen finden Sie in unserem Newsblog: Coronavirus und die Folgen: Der aktuelle Stand in Thüringen

Dossier: Corona-Virus und die Folgen für Thüringen

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.