Baugrund für Sanierung des Gehweges in Triptiser Ernst-Thälmann-Straße wird untersucht

Triptis.  Durch den Auftrag sollen Sanierungen in der Altstadt vorbereitet werden.

Das Rathaus in Triptis.

Das Rathaus in Triptis.

Foto: Theresa Wahl / Archiv

Eine Baugrunduntersuchung für die Maßnahme „Sanierung der Altstadt Triptis, grundhafte Erneuerung des Gehweges Ernst-Thälmann-Straße/Teichstraße in Triptis“ wird die Geotechnik, Landschafts- und Umweltplanung Gmbh Jena vornehmen.

Die Mitglieder des Triptiser Stadtrates beschlossen in ihrer Sitzung am Dienstagabend einstimmig, den Auftrag an die Firma zu einer Auftragssumme von rund 6200 Euro zu vergeben.

Die Stadt Triptis hat für das Städtebauförderprojekt „Sanierung Gehweg Ernst-Thälmann-Straße/Teichstraße“ vom Thüringer Landesverwaltungsamt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 230.000 Euro erhalten.

Im Zuge der derzeit laufenden Ausführungsplanung muss, bevor ein Leistungsverzeichnis für die Ausschreibung der Bauleistungen erstellt werden kann, eine Baugrunduntersuchung durchgeführt werden. Daher hat die Stadt für die notwendigen Vorhaben drei zugelassene Baugrundbüros angefragt.

Zwei Unternehmen haben daraufhin ein Angebot abgegeben. Die Geotechnik, Landschafts- und Umweltplanung GmbH Jena hatte dabei das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und wurde daher von der Stadtverwaltung zur Vergabe empfohlen.