Unwetterwarnung für Ostthüringen - Überschwemmungen drohen

Gera  Bis zum Abend gilt für einige Regionen in Ostthüringen die zweithöchste Unwetterwarnstufe.

Anwohner in betroffenen Gebieten sind angehalten zu Hause zu bleiben und Türen und Fenster zu schließen.

Anwohner in betroffenen Gebieten sind angehalten zu Hause zu bleiben und Türen und Fenster zu schließen.

Foto: Liu Ying/ dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis zum Montagabend gilt für Ostthüringen laut „Deutschem Wetterdienst“ eine Unwetterwarnung der Stufe 3 von 4 .

Gebietsweise kann es zu ergiebigem Dauerregen kommen, bei dem zwischen 30 und 40 Liter, in Staulagen sogar bis zu 60 Liter pro Quadratmeter binnen 24 Stunden fallen.

Infolge des Dauerregens sind unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich. Es können auch Erdrutsche auftreten, so der DWD.

Betroffen sind laut Warnung bisher der Saale-Orla-Kreis und der Kreis Greiz.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

„Man konnte nur zugucken und beten“: Wie das Unwetter Gumperda zu schaffen macht

In Hochwassergebieten wird es teuer

Verhalten bei Überflutung nach Starkregen und Co.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.