VfB 09 Pößneck entlässt Trainer Jürgen Walther

Pößneck  Nur zwei Tage nach dem Pokalaus beim FSV Orlatal verkündet Kreisoberligist VfB Pößneck die Trennung von Trainer Jürgen Walther. Ausschlaggebend sei aber nicht die sportliche Entwicklung gewesen.

Jürgen Walther stand beim Pokalspiel gegen den FSV Orlatal ein letztes Mal als Verantwortlicher des VfB 09 an der Seitenlinie.

Jürgen Walther stand beim Pokalspiel gegen den FSV Orlatal ein letztes Mal als Verantwortlicher des VfB 09 an der Seitenlinie.

Foto: Alexander Hebenstreit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Paukenschlag zum Montagabend. Wie der VfB 09 Pößneck bekannt gab, gehen der Verein und Trainer Jürgen Walther nach rund 20 Monaten getrennte Wege. „Dieser Entschluss wurde nach intensiven Gesprächen im Vorstand und mit Spielern der ersten Mannschaft getroffen. Die Gründe der Trennung haben nichts mit den sportlichen Ergebnissen der ersten Mannschaft im Ligabetrieb zu tun“, heißt es dazu in einer ersten Mitteilung des VfB 09.

Noch am Sonnabend deutete trotz des Pokalaus‘ bei Kreisligist FSV Orlatal nichts auf einen derartigen Schritt hin. Jürgen Walther agierte in gewohnter Manier an der Seitenlinie, die vorherige Bilanz der noch jungen Saison war makellos. Vielsagend heißt es in der Information des VfB Pößneck: „Der VfB sieht sich als größter Fußballverein der Stadt Pößneck in der Pflicht, den Fußball in und für die Region weiter zu stärken. In der langen Historie des Vereines sind gute und schlechte Entscheidungen getroffen wurden, aus denen wir auch für die Zukunft Kraft und Erkenntnisse ziehen wollen. Frei von jedem sportlichen Ziel ist der VfB 09 ein Verein, der für alle Spieler, Funktionäre und Mitglieder als Organisation stehen soll, bei welcher die Freude am Sport im Vordergrund steht.“

Interimsweise wird die Mannschaft vom sportlichen Leiter, Johannes Liebmann, betreut. In gleicher Funktion war er bereits Jürgen Walthers Vorgänger. Nach der Trennung von Michel Hellwig im Herbst 2017 leitete der 24-Jährige das Team bis zur Winterpause. Hellwig, der inzwischen wieder zum Trainerteam zählt, gehört aber wie auch Thomas Leinhos und Felix Pötzl weiterhin zum Betreuerstab.

Jürgen Walther, der während der sportlichen Glanzzeiten aktiv beim VfB 09 spielte und nur unweit des Sportpark Warte wohnt, übernahm die Mannschaft in der Winterpause der Saison 2017/18, die der Aufsteiger trotz Punktabzug auf Rang acht abschloss. In der Vorsaison spielten die Blau-Gelben lange an der Tabellenspitze mit, ehe sie eine Schwächephase zur Mitte der Spielzeit entscheidend zurückwarf. Am Ende sprang Platz vier heraus. In dieser Saison, so das kommunizierte Ziel, wollte Jürgen Walther mit der Mannschaft um den Aufstieg in die Landesklasse mitspielen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren