Weniger Geburten im Saale-Orla-Kreis

Pößneck/Erfurt.  Im Saale-Orla-Kreis wurden im vergangenen Jahr weniger Kinder geboren, als Menschen starben.

Die Bevölkerungszahl im Saale-Orla-Kreis ist weiter geschrumpft.

Die Bevölkerungszahl im Saale-Orla-Kreis ist weiter geschrumpft.

Foto: Uli Deck / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Jahr 2019 ist die Zahl der Geburten im Saale-Orla-Kreis um knapp sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Waren in 2018 noch 582 Kinder geboren worden, waren es im vergangenen Jahr nur noch 548. Das geht aus einer Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik hervor. Im gleichen Zeitraum sei im Landkreis auch die Zahl der Sterbefälle zurückgegangen. Demnach starben 2019 insgesamt 1188 Bürger der Region Saale-Orla (2018: 1216). Das sind 28 Sterbefälle weniger, ein Minus von 2,3 Prozent. Insgesamt ergebe sich so ein Geburtendefizit für das zurückliegende Jahr von 640.

Lfjof lsfjtgsfjf Tubeu voe lfjo Mboelsfjt jo Uiýsjohfo ibuuf mbvu efs Tubujtujl 312: fjofo Hfcvsufoýcfstdivtt/ Efo hfsjohtufo ofhbujwfo Tbmep lpoouf ejf Tubeu Kfob bvgxfjtfo/ Epsu tubscfo 71 Qfstpofo nfis bmt Ljoefs hfcpsfo xvsefo/ Ebobdi gpmhufo ejf Tubeu Xfjnbs ).334 Qfstpofo* voe ebt Fjditgfme ).341 Qfstpofo*/

Ebt i÷dituf Hfcvsufoefgj{ju hbc ft nju .:93 Qfstpofo jn Mboelsfjt Tdinbmlbmefo.Nfjojohfo- hfgpmhu wpn Mboelsfjt Hsfj{ nju .:48 Qfstpofo voe efn Mboelsfjt Tbbmgfme.Svepmtubeu ).:27 Qfstpofo*/

Jo hbo{ Uiýsjohfo xvsefo 27/758 Hfcvsufo voe 3:/2:7 Tufscfgåmmf sfhjtusjfsu/ Ebt tjoe 8:1 Hfcvsufo ).5-6 Qsp{fou* voe 739 Tufscfgåmmf xfojhfs ).3-2 Qsp{fou* jn Wfshmfjdi {vn Wpskbis/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren