Werbe­agentur Conzeptwerk aus Pößneck wirbt ehrenamtlich für die Heimat

Pößneck  Endspurt beim Fotowettbewerb für einen kostenlosen Wandkalender mit dem Motto „Dein SOK“

Juliane Riedl und Benjamin Lück vom Conzeptwerk in Pößneck.

Juliane Riedl und Benjamin Lück vom Conzeptwerk in Pößneck.

Foto: Marius Koity

„Viele Menschen wissen nicht, was es in der näheren Umgebung an schönen Ecken gibt, die eine Entdeckung wert sind.“ Diese Erfahrung hat Benjamin Lück von der Werbe­agentur Conzeptwerk aus Pößneck gemacht und das will er ändern. Das bewusst niedrigschwellige Mittel zu diesem Zweck sind einerseits ein Fotowett­bewerb, denn heutzutage fotografiere ja jeder, andererseits ein Küchen- und Bürokalender, zumal gedruckte Tagesplaner für die Wand nach wie vor gefragt seien – vor allem, wenn sie nichts kosten.

So hat Conzeptwerk im Frühjahr Freizeit- und Berufsfotografen aufgerufen, Bilder einzusenden, die zum Wettbewerbsmotto „Dein SOK“ passen. Bislang hätten um die zwanzig Frauen und Männer aus der Region und darüber hinaus bis zu drei Motive eingereicht. „Es sind viele wirklich schöne Sachen dabei“, fasst Lück zum Wettbewerbsendspurt zusammen. „Aber wir glauben, dass der eine oder andere fotografische Schatz noch verborgen ist, und wir hoffen, diesen heben zu können.“

Landschaftsaufnahmen und hierbei vor allem viele Stauseebilder seien bislang eingegangen, die Region sei bei Tag und bei Nacht und in allen Jahreszeiten eingefangen worden. Einige Fotografen hätten den Blick auf bauliche Sehenswürdigkeiten gelenkt. Ja sogar historische Aufnahmen seien eingereicht worden, um wahrscheinlich den Kontrast etwa zwischen 1989 und 2019 aufzuzeigen. „Weitere Bilder, die den Saale-Orla-Kreis von seinen schönsten oder interessantesten oder wenig bekannten Seiten zeigen, sind noch bis 31. Oktober willkommen“, sagt Lück.

Anfang November will dann eine kleine Jury zwölf Motive für den Monatskalender aussuchen, der spätestens zum 1. Advent aufliegen soll. Mindestens 2000 Stück will Conzeptwerk herstellen, um die Zeitplaner dann landkreisweit kostenlos zu Verfügung zu stellen.

Wer fördert denn das Projekt? „Niemand“, antwortet Lück. Ursprünglich habe man versucht, Partner für die Idee einer möglichst breit gefächerten, unaufdringlichen Werbung für das Orlatal, das Oberland, die Stauseeregion zu gewinnen. Es habe sich aber kaum jemand mit der Idee anfreunden können. So trägt die Pößnecker Werbeagentur die Kosten selbst. Man hofft, dass sich etwa Tourist­informationen und Museen an der möglichst breiten Streuung des Kalenders beteiligen.

Die Urheber der zwölf Monatsmotive sind dann auch die Sieger des Fotowettbewerbes. Neben einem personalisierten Exemplar des Druckwerkes soll den ehrenamtlichen Werbern für die Heimat mit einem kleinen Präsent für die Mitwirkung gedankt werden. Mehr sei bei der ersten Auflage von „Dein SOK“ nicht drin. Je nachdem, wie die Resonanz ausfällt, könnte es im nächsten Jahr eine zweite Auflage geben.

Insgesamt ist das Projekt ein Testlauf. Denn Conzeptwerk beabsichtigt, auch Fotowettbewerbe und Kalender mit dem Motto „Dein SLF-RU“ oder „Dein Jena“ aufzulegen. In diesen Gebieten verdient das von Juliane Riedl und Benjamin Lück geführte fünfköpfige Kreativbüro auch ein Großteil seines Geldes.

Nähere Informationen zum Fotowettbewerb unter www.conzeptwerk.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.