Wernburg feiert 700-jähriges Bestehen im Juni

Wernburg.  Zur 700-Jahr-Feier in Wernburg erwarten die Gäste unter anderem Theateraufführung, Tanzabend mit Sonnenwendfeuer und einen Familiennachmittag.

Die St.-Veit-Kapelle in Wernburg wurde im vergangenen Jahr noch saniert. In 2020 ist sie ein Veranstaltungsort der 700-Jahr-Feier.

Die St.-Veit-Kapelle in Wernburg wurde im vergangenen Jahr noch saniert. In 2020 ist sie ein Veranstaltungsort der 700-Jahr-Feier.

Foto: Foto: Marcus Cislak

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Kurzem sind an etlichen Orten im Orlatal Flyer zur 700-Jahr-Feier von Wernburg zu entdecken. „Das Dorf kann viel erzählen“, heißt es dort. Und das wollen die fünf Veranstalter, namentlich die Kirchgemeinde, der Feuerwehrverein, der Verein „Pferde Freizeit Kultur“, der Sportverein und die Ortsgruppe der Volkssolidarität, natürlich auch zeigen: Die große Fete steigt am Wochenende vom 19. bis 21. Juni.

Die Festivität startet an jenem Freitag mit einem Empfang in der frisch sanierten St.-Veit-Kapelle um 16.30 Uhr. Mit einem Dorfrundgang zur Festwiese und einem Festgottesdienst, begleitet vom Posaunenchor und Auszeichnungen, wird der Abend eingeläutet. Dieser findet seinen Abschluss mit einer Theateraufführung des Pößnecker Mehrgenerationenhauses. Beginn ist 20.30 Uhr.

Der Samstag hält einen Festumzug ab 13 Uhr vom Gewerbepark zur Festwiese bereit. Ein Familiennachmittag erwartete die Gäste anschließend dort. Ab 14 Uhr stehen zum Beispiel Hammelkegeln, Hüpfburg und Blaulichtfahrten auf dem Programm. Musikalische Unterhaltung von Saitenwusel ab 15 Uhr, ein Kultur- und Tanzabend ab 18 Uhr und das Entzünden des traditionellen Sonnwendfeuers ab 21 Uhr sind geplant.

Der Sonntag, 21. Juni, wird 10 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen begonnen, und die ab 14 Uhr geöffnete St.-Veit-Kapelle wird mit einem Nachmittagskonzert ab 15 Uhr für einen gemütlichen Ausklang der 700-Jahr-Feierlichkeiten sorgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.