Zwei Schwerverletzte nach Autounfall bei Moßbach

Neustadt/Moßbach.  Die Feuerwehr Neustadt musste die beiden Frauen aus dem Fahrzeug befreien. Sie kamen anschließend mit Hubschraubern in ein Krankenhaus.

Zwei Frauen haben sich am Montagabend auf der Landstraße bei Moßbach mit dem Auto überschlagen.

Zwei Frauen haben sich am Montagabend auf der Landstraße bei Moßbach mit dem Auto überschlagen.

Foto: Feuerwehr Neustadt

Bei einem Unfall bei Moßbach sind am Montagabend zwei Frauen schwer verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, war eine 37-Jährige gegen 17.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Landstraße bei Moßbach unterwegs, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug.

Aufgrund der schweren Verletzungen, die sich die 37-Jährige und ihre 49-Jährige Beifahrerin bei dem Unfall zuzogen, forderte der Rettungsdienst vor Ort zwei Hubschrauber an. Zum Einsatz kamen Christoph Thüringen aus Bad Berka und Christoph 46 aus Zwickau.

Feuerwehren aus Neustadt und Moßbach vor Ort

Zu dem Unfall wurden außerdem die Feuerwehren aus Neustadt und Moßbach hinzugerufen. Während die Moßbacher Kameraden die Verkehrssicherheit gewährleisteten und die Absicherung der Hubschrauberlandeplätze übernahmen, war die Feuerwehr Neustadt zur technischen Rettung mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort.

„Der Pkw stand auf den Rädern entgegengesetzt zur Fahrtrichtung im Straßengraben. Die Erstversorgung der Patienten konnte der Rettungsdienst nur durch die kaputten Seitenscheiben vornehmen, da beide Türen verklemmt waren. Wir haben mit Spreizer und Schere Zugang zu den Patienten verschafft, um sie ihren Verletzungen entsprechend, achsengerecht und schonend, aus dem Fahrzeug retten zu können“, erklärte Marco Hain, amtierender Stadtbrandmeister der Neustädter Feuerwehr.

Die beiden Frauen seien anschließend durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und stabilisiert worden, um sie dann mit den Rettungshubschraubern in die Kliniken bringen zu können, so Marco Hain.