180 Sicherheitskräfte beim TFF in Rudolstadt

Seit Donnerstag findet das Tanz- und Folkfest in Rudolstadt. Insgesamt 70.000 Besucher wird es bis morgen Abend geben. Damit alles reibungslos abläuft, bemühen sich die Sicherheitskräfte.

An ihr kommt zum TFF niemand am OdF-PLatz vorbei: Security-Frau Natali Ciborius. Foto: MArcus Schulze

An ihr kommt zum TFF niemand am OdF-PLatz vorbei: Security-Frau Natali Ciborius. Foto: MArcus Schulze

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rudolstadt. In einem unscheinbaren Wohncontainer an der Bleichwiese hat Jens Rudolf für die kommenden drei Tage sein Büro eingerichtet. Von hier aus koordiniert der 35-Jährige - eingerahmt von einem beeindruckenden Personalplan und diversen Stadtplänen - die 180 Sicherheitskräfte für das TFF.

"Wir bieten einen Service für die Besucher des Festivals an", erklärt Rudolf. Die Hauptaufgabe seiner Leute bestehe in der Kontrolle der Eintrittskarten sowie der generellen Mitarbeit vor Ort. Auch wenn ein Kind verloren geht oder sich ein Festivalteilnehmer verletzt, sind sie da. "Zudem fungieren die Männer und Frauen auch als Ansprechpartner, denn natürlich kennt sich nicht jeder Gast in Rudolstadt aus", so Rudolf. Des Weiteren erklären die Leute in den weißen T-Shirts und roten Regenjacken den mitunter etwas genervten Rudolstädtern, warum in den nächsten Tagen vertraute Wege und Plätze nur eingeschränkt nutzbar sind wie etwa die Elisabethbrücke. "Dies ist der hohen Frequentierung geschuldet. Wir helfen mit, das zuvor entwickelte Sicherheitskonzept umzusetzen", erklärt Rudolf.

Seit sechs Jahren ist er dabei. Schwere Vorfälle habe er in dieser Zeit nicht miterlebt. Das läge wohl auch an den entspannten und sehr freundlichen Besuchern des TFF.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.