26 Tonnen schwerer Güllelaster kippt bei Remda um

Remda.  Ein 26 Tonnen schwerer mit Gülle beladener Lkw ist auf einem Feld an einer Landstraße in der Nähe von Remda beim Entladen umgestürzt.

Am Freitagmittag ist bei Remda ein Güllelaster umgekippt. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Am Freitagmittag ist bei Remda ein Güllelaster umgekippt. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Fabian Peikow

Nach den Informationen, die dieser Zeitung vorliegen, ereignete sich das Unglück auf der Landstraße zwischen Teichröda und Remda. Die Agrargenossenschaft wollte am Freitagmittag hier eine Ladung Gülle aus einer Biogasanlage anliefern, als beim Befahren eines Hangars der Lkw auf einmal umkippte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und anschließend ins Krankenhaus nach Saalfeld gebracht.

Am Rettungseinsatz beteiligt waren die Feuerwehren aus Teichröda, Remda, Rudolstadt, Großkochberg und Heilsberg. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Bergung des 26 Tonnen schweren Lkws dauerte rund sieben lange Stunden.