Katzhütte. Analytische Beobachtungen eines gescheiterten Falls direkter Demokratie von 2016 bis 2022

Diesmal war fast alles anders. Im Dachgeschoss des Katzhütter Herrenhauses, durch deren Mitte schwarzes Fachwerk den Raum zwischen gleißendem Scheinwerferlicht und gedämpfter kinoartiger Beleuchtung bei den Zuschauern teilt, saßen die Gemeinderatsmitglieder mit dem Rücken diesmal zur Wand und nicht wie sonst mit dem Rücken zu Bürgerschaft. Ein ungewöhnlicher Tagesordnungspunkt ließ Anfragen der Bürger an einzelne Gemeinderatsmitglieder zu, der Eindruck eines Tribunals, mindestens aber einer Anhörung, war nicht von der Hand zu weisen.