Ehemaliges Rudolstädter Gasthaus „Im Weintal“ wird abgerissen

Rudolstadt.  Damit entsteht Platz für zwei weitere Wohngrundstücke im Baugebiet in Schaala.

Das ehemalige Gasthaus „Im Weintal" in Schaala wird abgerissen.

Das ehemalige Gasthaus „Im Weintal" in Schaala wird abgerissen.

Foto: Foto: Alexander Stemplewitz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lange stand es leer, jetzt ist es amtlich: Das ehemalige Gasthaus „Im Weintal“ an der Hauptstraße in Schaala wird abgerissen. Es weicht für weitere Wohngrundstücke. Die Arbeiten sollen Anfang kommender Woche beginnen. Das teilte jetzt die Stadtverwaltung mit. Die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Thüringen mbH, die das Wohngebiet mit 15 Parzellen auf dem ehemaligen Schlör-Gelände in Schaala entwickelt und vermarktet, hat dem Unternehmen UTL Umweltschutz-Transport-Logistik GmbH Daasdorf am Berge den Auftrag zum Rückbau des ehemaligen Gasthauses unter Berücksichtigung des Artenschutzes erteilt. Gegenstand der Rückbaumaßnahme ist der Abbruch der baulichen Anlagen und die Sanierung eines Fledermausquartiers.

Auch Bäume werden gefällt

Der auf dem Grundstück noch vorhandene Baumbestand wird ebenfalls bis Ende Februar 2020 gefällt. Die Fällung und die artenschutzrechtlichen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sind Bestandteil der Revitalisierung des ehemaligen Betriebsstandortes in Schaala und mit den zuständigen Umwelt- und Fachbehörden sowie der Stadt abgestimmt. Auf dem Gelände des ehemaligen Gasthauses entstehen zwei weitere Baugrundstücke für die Errichtung von Einfamilien-Wohnhäusern. Bauherr ist die LEG Thüringen mbH.

Erstmals vorgestellt wurden die Pläne für das Wohngebiet auf dem Gelände der ehemaligen Mosterei im Jahr 2014. Im April 2016 hatten die Abrissarbeiten begonnen. Inzwischen sind die ersten Häuser bereits bezogen. In Abriss und Erschließung des Areals wurde rund eine Million Euro investiert.

Weiteres Baugebiet geplant

Die LEG setzt ihr Engagement in Sachen Wohnen in Rudolstadt weiter fort. Gearbeitet wird an der Planung und Erschließung des Gebietes zwischen der Straße Am Rosengraben, der Keilhauer Straße und der Goethestraße, dort, wo sich aktuell noch Garagen befinden. Hier ist von Platz für sechs bis sieben Einfamilienhäuser die Rede. Die Fläche ist bereits an die LEG übertragen. Mit dem Abriss der Garagen soll zeitnah begonnen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.