Gemeinde „Mariä Himmelfahrt“ in Bad Blankenburg wird 65

Dominique Lattich
Pfarrer Georg Schuchardt 

Pfarrer Georg Schuchardt 

Foto: Heike Enzian

Bad Blankenburg.  Etwa 500 Menschen gehören zur katholischen Kirchgemeinde „Mariä Himmelfahrt“ in Bad Blankenburg.

Im gesamten Landkreis gibt es etwa 3000 Menschen, die im katholischen Glauben leben, wie Pfarrer David Wolf sagt. Etwa 500 von ihnen, ergänzt Pfarrer Georg Schuchardt, gehören zum Bereich Bad Blankenburg, der katholischen Kirchgemeinde „Mariä Himmelfahrt“ und das seit nunmehr 65 Jahren.

David Wolf ist noch recht neu in der Gemeinde, er lernt die Menschen gerade erst noch kennen, hat mit Georg Schuchardt aber auch einen guten Partner an seiner Seite. Im Gegenzug haben die beiden Pfarrer aber auch viele helfende Hände in den Gemeinden.

„Es gibt viele Menschen, die sich in der Kirche engagieren und das Gemeindeleben tragen“, erzählt Georg Schuchardt. Keinen eigenen Pfarrer mehr in Bad Blankenburg zu haben, sei für viele gleichsam eine echte Umstellung gewesen. Die katholische Kirchgemeinde „Mariä Himmelfahrt“ versteht sich nun als eine Filialgemeinde der Katholischen Pfarrgemeinde Corpus Christi Saalfeld.

Die Orientierung gehe nun über das Ortsschild hinaus, wenngleich viele Aufgaben im Gotteshaus bleiben. „Jeder bringt sich mit seinen Talenten und Fähigkeiten ein – wie es auch in der Bibel steht“, erzählt Pfarrer Georg Schuchardt. Ob Reinigung der Kirche, Kuchen backen zu besonderen Anlässen oder wenn reine Muskelkraft gefragt ist: Aufgaben gibt es genug „und manch einer hat sicherlich auch noch ungenutztes Potenzial, das geweckt werden kann“, so der Pfarrer. Mit einem Diakon wird das Team vor Ort unterstützt.