Kneipp-Tret-Anlage in Cursdorf eröffnet

Die Gemeinde Cursdorf kann jetzt etwas für gesundheitsbewusste Einwohner und Gäste präsentieren. Denn hier wurde nun eine Kneipp-Tret-Anlage eröffnet. Die Gemeinde erwartet zahlreiche Besucher.

Auftragnehmer Holger Büttner, Garten- und Landschaftsgestalter aus Neuhaus, testet schon mal selbst die neue Kneipp-Tret-Anlage. Diese hat im Cursdorfer Königsthal, wo einst junge Skispringer über die Schanze gingen, ihren Platz gefunden. Foto: Michael Graf

Auftragnehmer Holger Büttner, Garten- und Landschaftsgestalter aus Neuhaus, testet schon mal selbst die neue Kneipp-Tret-Anlage. Diese hat im Cursdorfer Königsthal, wo einst junge Skispringer über die Schanze gingen, ihren Platz gefunden. Foto: Michael Graf

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Cursdorf. An der ehemaligen Jugendschanze im Königstal ist nun in Verbindung mit dem vor zwei Jahren seiner Bestimmung übergebenen Wasserthemenweg eine Kneipp-Tret-Anlage eröffnet worden. Nach etwa zweijähriger Bauzeit wurde mit Unterstützung einer Leutenberger Firma und des Bauhofs der Gemeinde eine Einrichtung geschaffen, die im Umkreis ihresgleichen sucht.

Hier können interessierte Besucher unter professioneller Anleitung der Physiotherapeutin Isabell Nawratil Kurse zur richtigen Anwendung von Kneipp-Kuren buchen. Sie bietet in Verbindung mit der Gemeinde Cursdorf, dem Fremdenverkehrsamt und den örtlichen Hotels und Pensionen Kneipp-Anwendungen an.

Dazu gehören geführte Wanderungen zur Kneippanlage sowie mehrtägige Kurse mit einem umfangreichen Gesundheitsprogramm. Diese Kurse können auch von den jeweiligen Krankenkassen unterstützt werden.

Die Gemeinde Cursdorf hofft, dass sowohl der Wasserthemenweg als auch die Kneipp-Anlage zukünftig von vielen Interessierten besucht wird. Die Anlage ist selbstverständlich auch ohne professionelle Anleitung nutzbar, um zum Beispiel Wanderern die müden Füße zu kühlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren