Putzen in Rudolstadt übernehmen nur noch Profis

Rudolstadt.  Stadt Rudolstadt regelt Kosten für die Nutzung öffentlicher Räume und Einrichtungen neu

Der sanierte Löwensaal in Rudolstadt. Was die Nutzung kostet, regelt die Satzung

Der sanierte Löwensaal in Rudolstadt. Was die Nutzung kostet, regelt die Satzung

Foto: Foto: Heike Enzian

Heiraten im Schillerhaus, eine Feier zum runden Geburtstag in einem Dorfgemeinschaftshaus oder ein Konzert im Löwensaal: Wer städtische Einrichtungen nutzen möchte, muss dafür bezahlen.

Geregelt ist das in der Entgeltordnung für die Benutzung von Räumen, Anlagen sowie Freiflächen samt Inventar in öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungseinrichtungen sowie Grund- und Regelschulen der Stadt Rudolstadt. Einer Neufassung dieser Satzung hat der Stadtrat am Donnerstagabend mehrheitlich zugestimmt. Mit der Folge, dass für die Nutzung diverser Räume künftig mehr bezahlt werden muss. Hintergrund ist die Eingliederung der ehemaligen Stadt Remda-Teichel in das Gebiet der Stadt Rudolstadt und die Aufnahme der Einrichtungen dort in den Geltungsbereich der Satzung.

Nebenkosten angepasst

Zwar wurden die bisherigen Nutzungsentgelte weitestgehend beibehalten, allerdings wurden die Nebenkosten teilweise neu kalkuliert und der allgemeinen Preisentwicklung angepasst. Darin eingeschlossen sind zum Beispiel auch die Kosten für eine professionelle Reinigung der Räume. Ob Mieter die Reinigung selbst übernehmen und damit die Kosten sparen können, wollte Stadtrat Kurt Ihm (BfR) wissen. Nein, so die Antwort der Verwaltung. „Dabei kann man auch viel falsch machen. Und es ist immer eine Glaubensfrage, wie geputzt wird. Deshalb haben wir festgelegt, dass diese Aufgabe Firmen übernehmen. Es ist ja auch nicht so, dass man in einer Gaststätte weniger bezahlt, wenn man selbst sauber macht“, so Bürgermeister Jörg Reichl (BfR).

Änderungsbedarf bestand auch bei einigen Objekten der Stadt Rudolstadt. Auch hierfür wurden Nebenkosten erhöht. Betroffen sind der Sitzungssaal im Rathaus, das Vorzimmer des Sitzungssaals, der Mehrzweckraum Rathaus/Hotel Löwe, der Seminarraum, das Trauzimmer im Rathaus, die Aula der Stadtbibliothek und der Veranstaltungssaal im Alten Rathaus. Für Hochzeiten im Schillerhaus und im Saal des Alten Rathauses wurden spezielle Tarife eingearbeitet.