Motorradfahrer in Rudolstadt bei Unfall verletzt

Rudolstadt  Die Polizei ermittelt gegen einen Verkehrsteilnehmer, der eine Kollision zwischen seinem Auto und einem Motorrad verursacht haben soll.

Symbolbild Polizei

Symbolbild Polizei

Foto: Andreas Buck

Kleiner Verstoß mit großer Wirkung: Weil ein Mann beabsichtigte, verbotswidrig und trotz Sperrlinie in Rudolstadt von der Schwarzburger Chaussee nach links in eine Tankstelle abzubiegen, verursachte er laut Polizei am Samstagnachmittag einen Unfall, durch den ein Motorradfahrer leicht verletzt wurde.

Wie Zeugen der Polizei berichteten, soll der 77-Jährige seinen Wagen verlangsamt und den Fahrtrichtungswechsel nicht mit einem Blinker angezeigt haben. Ein Motorradfahrer setzte deshalb nichts ahnend zum Überholen an. Als der 56-Jährige auf gleicher Höhe mit dem BMW war, nahm das Unheil seinen Lauf: Der Senior bog ab und sein Wagen kollidierte mit dem Motorrad.

Die Polizei ermittelt gegen den Autofahrer. Die Feuerwehr säuberte die Straße. Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung führten zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen, teilt die Polizei am Montag mit.